#Ilovetobeawomantour2021

Das Thema “Frauen” ist mir ein großes Anliegen, gerade auch, weil ich der Meinung bin, dass sich Frauen im Beruf und Alltag mehr unterstützen, austauschen, fördern und füreinander da sein sollten. Ich finde es wichtig, nicht in Konkurrenz miteinander zu gehen, weil das auf Dauer nur die eigene Energie raubt, sondern ein Miteinander zu leben. Im letzten Jahr hatte ich auf Instagram meine #ilovetobeawomantour2020 durchgeführt, indem ich jeden Monat, eine “Frau des Monats” und ihre Fähigkeiten, Projekte, Werke bzw. Produkte präsentiert habe. Diesmal gehe ich einen Schritt weiter und veröffentliche Interviews von ganz unterschiedlichen Frauen, die auf unterschiedlichen Kontinenten leben und wunderbare, aber auch starke Botschaften vermitteln.

The topic of “women” is very important to me, especially because I am of the opinion that women should support, exchange, promote and be there for one another in their work and everyday life. I think it’s important not competing with one another, because in the long run that only ruins your own energy, but we rather should learn to live with each other and to push each other. Last year I had my # ilovetobeawomantour2020 on Instagram by presenting each month a “woman of the month” with her skills, projects, works and products. This year I go one step further and publish interviews with very different women who live on different continents and convey wonderful, but also strong messages.

Ines Banghard

www.coach-deines-lebens.de

https://www.instagram.com/ines.banghard/

Photocredit by Ines Banghard

Die liebe Ines ist Kinder- & Lerncoach und ihre positive und sehr sympathische Art hat mich neugierig auf ihre Arbeit gemacht. Gerade jetzt in diesen, für unsere Kinder und Jugendlichen nicht ganz einfachen Zeiten finde ich es wichtig, einen Weg zu finden, Kinder und Jugendliche zu fördern und sie gestärkt durch die Krise zu bringen. Leider versagt unser Schulsystem sehr oft, wenn es wirklich um etwas geht. Ein Lockdown ist nicht einfach ein Lockdown, sondern er reißt vor allem auch die Kinder und Jugendlichen aus dem gewohnten Alltag und hat einen fatalen Effekt auf den bislang geordneten Tagesablauf. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wenn eine gewisse „Ordnung“ zusammenbricht, dann ist es notwendig, neue Wege und Möglichkeiten zu schaffen. Und so ergab sich ein megainteressantes Interview mit Ines.

Ines is a coach for children and teenagers and her positive and very sympathetic appearance made me curious about her work. Especially now in these times, which are not easy for our children and young people, I find it important to find a way to support children and teenagers and to help them through this crisis more than ever.

Unfortunately, our school system very often fails when hard times are coming up. A lockdown is not just a lockdown, but above all it pulls children and young people out of their everyday lives and has a fatal effect on the daily routine that has been worked so far. Humans are creatures of habit and when a certain “order” breaks down, it is necessary to create new paths and possibilities.

Erzähle uns einfach einmal von Dir!

Ich heiße Ines, bin 32 Jahre alt und zertifizierter Kinder- und Jugendcoach, Lerncoach, Eltern- und Familiencoach, Reflexintegrationstrainerin sowie spiritueller Coach. 

Seit 17 Jahren arbeite ich mit Kindern und Jugendlichen zusammen. Mein Kindheitstraum war es, Lehrerin zu werden. Daher habe ich mir bereits mit 15 ein “Business” als Nachhilfelehrerin aufgebaut. In den Nachhilfestunden ging es allerdings mehr darum: „Wie finde ich meinen Traumberuf, was sind meine Stärken, was meine Schwächen, wie bewerbe ich mich richtig“, usw. 

Im Endeffekt waren das bereits die Anfänge vom Coaching. Nach einem Praktikum in einer Schule habe ich für mich beschlossen, dass das Lehramt keine Option für mich ist, da ich das Schulsystem als veraltet betrachte und Schule nur einen Lebensbereich abbildet. Ich wollte zudem individuell auf die Kids & Teens eingehen und sie in allen Lebensbereichen begleiten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, professionell Kinder und Jugendliche zu coachen.

Meine Motivation dabei: Ich habe auf meinem eigenen Weg der Persönlichkeitsentwicklung so wundervolle Tools und Techniken kennengelernt. Diese bekommen Profi-Sportler, Manager und Erwachsene, die etwas in ihrem Leben ändern wollen an die Hand. Unseren Kids & Teens enthalten wir diese Methoden vor, das empfinde ich schon fast als unterlassene Hilfeleistung, denn auch unsere Kids & Teens haben teilweise 60-80 Wochenstunden. Und ganz ehrlich: Die meisten Herausforderungen, die wir als Erwachsene haben, stammen aus der Kindheit, basierend auf Glaubensmustern, Ängsten, Selbstzweifeln und Blockaden. Wenn wir diese schon als Kind angehen, dann starten wir im Erwachsenenalter auf einem anderen Level. Zumal es in der Kindheit und Jugend noch einfacher ist, diese Muster zu lösen, da sie sich noch nicht so verhärtet haben, wie im Erwachsenenalter. Demnach kann ich mit meiner Arbeit die neue Generation junger Erwachsener positiv prägen und somit einen unglaublichen Mehrwert für die Gesellschaft generieren.

Just tell us about yourself!

My name is Ines, I am 32 years old and a certified child and youth coach, learning coach, parent and family coach, reflex integration trainer and spiritual coach.

I have been working with children and young people for 17 years. When I was a child my dream was to become a teacher. That’s why I built up a “business” as a tutor when I was 15. In the tutoring lessons, however, it was more about: “How do I find the job of my dreams, what are my strengths, what are my weaknesses, how do I apply correctly”, etc.

In the end, that was the beginning of coaching. After an internship in a school, I decided for myself that teaching was not an option for me, as I consider our school system to be out of date. School only represents one period of life. I also wanted to support the kids and teens individually and accompany them in all areas of life. That’s why I decided to become a coach children and teenagers.

My motivation: I got to know wonderful tools and techniques on my own personal development path. Professional athletes, managers and adults who want to change something in their lives get them by the hand. We withhold these methods from our kids & teens, which I perceive almost as failure to provide assistance, because our kids & teens also sometimes have 60-80 hours a week.

And honestly, most of the challenges we face as adults are a result of our childhood, based on beliefs, fears, self-doubt and blockages. If we already overcome them as a child, we start on a different level when we are older. Especially since it is even easier to resolve these patterns as a child, as they have not hardened as much as in adulthood. Accordingly, I can positively shape the new generation of young adults with my work and thus generate incredible added value for society.

Du hast einen wunderbaren Instagramaccount, in dem sich alles um das Thema Kinder und Lernen dreht. Erzähl doch ein wenig von Deiner Arbeit. 

Vielen lieben Dank. Wie du schon richtig sagst, dreht sich auf meinem Instagram-Account alles um das Thema Kinder und Lernen. Das ist jedoch nur ein Bruchteil meiner Arbeit. Ich helfe Kindern, ihre Blockaden abzubauen, ihre Ängste zu überwinden, ihre Potenziale zu entfalten und ihr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu stärken, damit sie das Leben leben können, von dem sie schon immer geträumt haben.

Nach meinen Coachings soll es der gesamten Familie besser gehen: Der Schulalltag und das Familien- bzw. Freizeitleben sollen wieder in Balance sein. Allzu oft erlebe ich es, dass das Familienleben und die Freizeit um die Schule herum organisiert werden. Gleichzeitig kenne ich es von meiner eigenen Schulzeit: Waren meine Schulnoten gut, dann war auch das Familienleben gut. Lief es hingegen in der Schule schlecht, dann hing meistens der Haussegen schief. Das darf und muss meiner Meinung nach nicht sein. Schulnoten sind wichtig und gleichzeitig definieren sie nicht den Wert eines Kindes. Und wenn dann die verbundenen Blockaden, die ein Kind mit einem Fach hat, gelöst sind, dann läuft es in der Schule meistens leichter. Oder ein anderes Beispiel: Sobald ein Kind weiß, was für ein Lerntyp es ist, dann fällt Lernen leichter. Gelerntes kann länger behalten und schneller abgerufen werden, folglich hat das Kind mehr Freizeit.

You have a wonderful Instagram account that is all about children and learning. Tell us a little bit about your work.

Thank you so much. As you say, everything on my Instagram account is about children and learning. However, that is only a part of my work. I help children to break down their blockages, to overcome their fears, to develop their potential and to strengthen their self-confidence so that they can live the life they have always dreamed of.

After my coaching, the whole family should feel better: everyday school life and family and leisure life should be in balance again. All too often I see that the family life and the leisure time are organized around school. At the same time and based on my own experiences: if everything was fine at school, then also my family life was doing fine. On the other hand, if things went badly at school, then there was negative mood at home.

In my opinion, this is the worst case. School grades are important and at the same time they do not define the strengths of a child. And when the associated blockages that a child has with a certain subject are resolved, things are usually running easier at school. Another example: as soon as a child knows what type of learner they are, learning becomes easier. What has been learned can be kept longer, so the child has the chance to have more free time.

Wie läuft ein Coaching mit Dir ab?

Ich coache Kinder und Jugendliche (ab Schulalter) im 1 zu 1 Coaching online pro Woche 1h via Zoom. Mein Coaching-Prozess dauert ca. 8 Wochen. Parallel führe ich nach jeder 4. sowie nach der letzten Session ein Elterngespräch. In diesen gebe ich den Eltern Impulse, wie sie ihr Kind bestmöglich im Alltag unterstützen können. Selbstverständlich nur in der Detailtiefe, wie das Kind mir die Erlaubnis gibt, dass ich mit den Eltern sprechen darf. Falls zwischen den Sessions Fragen seitens der Eltern oder der Kinder aufkommen, dann bin ich jederzeit für sie da. Ich sehe mich somit als Begleitperson der Familie und als Vertrauensperson für das Kind an.

In meinen Coachings ist der Klient weder das Kind, noch sind es die Eltern. Bei mir ist der Klient immer die Beziehung zwischen Kind und Eltern.

Bevor bei mir ein Coaching startet, frage ich die Eltern nach den aktuellen Herausforderungen und dann das Kind. Diese Sichtweisen können manchmal sehr unterschiedlich sein. Wenn dann das Kind „Ja“ zum Coaching sagt, dann coache ich.

Bei mir läuft kein Coaching nach Schema F ab. Ich bereite mich auf das Coaching vor und wenn ich dann spüre, dass das Kind heute etwas anderes benötigt, dann passe ich mich flexibel den Bedürfnissen des Kindes an. Ich sehe es so: Wir werden alle jeden Tag neu geboren und jeder Tag ist immer anders als der andere, das heißt, wir brauchen jeden Tag auch etwas anderes.

How does a coaching work with you?

In general I coach children and teenagers (from school age on) in an 1 to 1 coaching online for 1 hour per week via Zoom. My coaching process takes about 8 weeks. At the same time, I do an interview with the parents of the child resp. teenager after every 4th session and after the last session. In these interviews I give the parents impulses on how they can best support their child in everyday life. Of course only in the depth of detail as far as the child gives me the permission to talk to the parents. If the parents or children have any questions between the sessions, I am always there for them. I see myself as a companion of the family and as a person of trust for the child.

In my coaching sessions, the client is neither the child nor the parents. For me, the client is always the relationship between child and parents.

Before I start coaching, I first ask the parents about the current challenges and then the child. These views can sometimes be very different. Finally, if the child says “yes” to the coaching, then I’ll coach.

For me, a standard coaching doesn’t exist. I prepare myself for the coaching and when I feel that the child needs something different today, I adapt flexibly to the child’s needs. I see it this way: we are all reborn every day and every day is always different from the day before, which means we need different encouragement and different support every day.

Was ist Deiner Meinung nach aktuell wichtig für ein Kind? Wie kann es den Lockdown unbeschadet überstehen?

Das A und O ist die Offenheit in der Kommunikation. Liebe Eltern, redet bitte ganz offen mit euren Kindern über eure Ängste – seien es gesundheitliche oder auch finanzielle Ängste. Kinder und Jugendliche spüren diese Ängste. Wenn ihr nicht in der Familie über Ängste sprecht, dann denkt das Kind, dass es sich nicht auf seine Intuition verlassen kann. Zudem lernt es so, dass es besser ist, nicht über Ängste zu reden. Und genau das Gegenteil ist der Fall. Erzählt von euren Ängsten und fragt dann eure Kinder: „Und wie geht es dir aktuell so?“ Und wenn das Kind dann antwortet, dann fragt: „ Wann ging es dir besser?“ Wichtig ist auch, dass das Kind selbst zu seiner Lösung kommt. Ihr als Eltern seid unterstützend da. Und habt zudem ganz großes Mitgefühl mit euren Teenagern. Gerade deren Aufgabe ist es eigentlich ihre Identität zu finden, herauszufinden, was sie wollen oder nicht wollen und sich somit von euch zu lösen. Dies ist aktuell nicht möglich. Daher redet auch mit euren Teenagern bitte auf Augenhöhe über die aktuelle Situation. Und ein zweiter Punkt: Selbstwirksamkeit. Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche ihre Selbstwirksamkeit sehen. Das heißt, dass sie im Außen etwas erschaffen, weil dann sehen sie, dass sie etwas können. Das können sie dann als Erfolg verbuchen und dies wiederum steigert ihr Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein. Beispiele dafür sind: Kochrezepte ausprobieren, Zimmer streichen, Möbel aufbauen, einen Familienfilm drehen und schneiden, uvm.

What do you think is currently important for a child? How can it survive the lockdown easily?

The most important thing is openness in communication. Dear parents, please talk openly to your children about your fears – not matter if it’s about health or financial problems. Children and teenagers feel your fears. If you do not discuss fears in the family, the children might think that they cannot rely on their intuition. A child also thinks in this case that it is better not to talk about fears.

And exactly the opposite is the case. Tell them about your fears and ask your children: “And how do you feel at the moment?” And when the child answers, then ask the question: “When did you feel better?” It is also important that your children resp. teenagers find their own solution. Their task is actually to find their own identity, to find out what they want or don’t want and thus to go their own way.

This is currently not possible. Therefore, please also talk to your chilrend/ teenagers about the current situation. And a second point: self-efficacy. It is important that children and young people see their self-efficacy. That means that they create something outside, because as a consequence of this they see that they can create something. They can take that as a success and this in return lifts up their self-esteem and self-confidence. Examples are: trying out recipes, painting a room, assembling furniture, making and editing a family film, and much more.

Photocredit by Ines Banghard

Wie fühlst Du Dich selbst in der aktuellen Corona-Situation und wie gehst Du damit um? 

Jeder hat seine individuellen Herausforderungen. Meine Herausforderung ist meine Wohnsituation – ich wohne alleine, meine Familie wohnt etwas weiter weg und auch meine Freunde sind in ganz Deutschland verteilt. Dadurch kann ich diese aktuell nicht so oft besuchen, wie ich es mir wünschen würde. Meine Lösung ist hierfür: Ganz viele Videocalls – ich habe für mich hier schon einen eigenen Begriff entwickelt: Videofonieren. 😊

Dies führt mich dann zur zweiten Herausforderung: allzu viel Zeit vor Bildschirmen. Hier ist meine Lösung: bewusst alle elektronischen Geräte ausschalten und mir viel Zeit für mich selbst zu nehmen. In dieser Zeit meditiere ich dann oder mache Sport.

Ansonsten gehe ich mit der Situation so um, dass ich meinen Fokus auf das Positive lenke und jegliche Nachrichten meide.

How do you feel about the current Corona situation and how do you deal with it?

Everyone has to deal with its own individual challenges. My challenge is my living situation – I live alone, away from my family and my friends are spread all over Germany. As a result, I cannot currently visit them as often as I would love to. My solution for this is: A lot of video calls – I’ve already developed my own term for this: videophoning. 😊

This leads me to the second challenge: too much time in front of screens. Here is my solution: I consciously turn off all electronic devices and take plenty of time for myself. During this time I meditate or do sports.

But above all I focus on positive things and avoid any negative news.

Was sollte sich Deiner Meinung nach an unserem Schulsystem ändern?  

Ich gehe hier jetzt mal vom klassischen Schulsystem aus. Also meiner Meinung nach sollte die Schule auf das Leben vorbereiten und auch den digitalen Wandel berücksichtigen. Weiterhin ist es meiner Meinung nach wichtig, den Fokus mehr auf die Persönlichkeitsentwicklung zu legen, da die Soft Skills immer wichtiger werden. Die Noten sind die Eintrittskarte in den Vergnügungspark “Leben” und die Soft Skills bringen unseren individuellen Charakter mehr zum Vorschein, wodurch wir uns von der Masse absetzen.

Fächer, die meiner Meinung nach hinzukommen sollten, sind: Digitale Bildung (im Sinne von Software-Umgang, z. B.  MicrosoftOffice, 10-Finger-System, vielleicht erste Programmierkenntnisse, intelligenter Umgang mit dem Smartphone, uvm.), Finanzielle Intelligenz (Wir Deutschen sind Sparweltmeister – auf Sparkonten und Tagesgeldkonten; die Verschuldung unter Teenagern ist so hoch wie nie, aufgrund von Konsumkrediten. Was für andere Möglichkeiten gibt es zum Investieren und was ist ein guter Umgang mit Geld?), Spiritualität (Wie bleibe ich in Verbindung mit meiner Intuition? Selbstreflektion), Kommunikation und Verhandlungsgeschick (Wie verkaufe ich? Wie kommuniziere ich gewaltfrei? Wie vertrete ich meine Meinung, ohne den anderen verbal zu verletzen?)

Die Frage, die sich mir hier natürlich stellt, ist, ob sich die Schule dies überhaupt ableisten kann oder ob es nicht mehr Sinn ergibt, eine Schule neben der Schule für solche Softskills aufzubauen. Ein komplettes Schulsystem in kurzer Zeit zu ändern, erachte ich als herausfordernd. Ich sehe durchaus einige positive Entwicklungen, vor allem an Privatschulen. Meiner Meinung nach sollten solche Fächer jedoch für alle SchülerInnen zugänglich sein – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.

What do you think should be changed in our school system?

In my opinion the school should prepare for life and also take the digital challenges into account. In my opinion, it is also important to focus more on individual development, as soft skills are becoming more and more important. The grades are the ticket to the amusement park “Life” and the soft skills bring our individual character to the fore, which makes us stand out from the crowd.

Subjects that should be added in my opinion are: digital education (in the sense of software handling, e.g. Microsoft Office, 10-finger system, perhaps initial programming skills, intelligent use of smartphones, and much more) as well as financial skills, spirituality (How do I stay connected to my intuition? Self-reflection), communication and negotiating skills (How can I communicate non-violently? How do I represent my opinon without offending resp. bullying others?).

The question that arises is, whether our school system can handle this at all or whether if it is better to to build an additional school system for all these soft skills. I think it is very challenging to change an entire school system in a short period of time. Anyway, I see some positive developments, especially when it comes to private schools. In my opinion, however, such subjects should be accessible to all students – regardless of their parents’ budget.

Was ist Deiner Meinung nach der wichtigste Glaubenssatz für ein Kind?

Hier gibt es meiner Meinung nach sehr viele. Einer der wichtigsten ist für mich, wenn ein Kind etwas machen möchte und nicht kann, dass es sich immer sagt: Ich kann das NOCH nicht! Oder sich die Frage zu stellen: Wieso fällt es mir so leicht, das zu lernen? So öffnet es sich dafür, Antworten aus seinem Unterbewusstsein zu bekommen. 

What do you think is the most important dogma for a child?

In my opinion there many existing. One of the most important is, that a child always says to itself: I can’t do this YET! Or the question: Why is it so easy for me to learn this? In this way the child opens up to get answers from the very own subconscious.

Was ist Deine oder was sind Deine großen Leidenschaften?

Meine Arbeit. Ich liebe es zu sehen, wie sich die Kinder und Jugendlichen entwickeln und das Familienleben in Balance kommt. Ansonsten liebe ich es Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie zu verbringen. Und ich bin definitiv sehr sportlich – Sport hilft mir, mich zu erden und schafft für mich den perfekten Ausgleich, um vom Kopf in den Körper zu kommen. Und gleichzeitig ist beim Sport Mentaltraining sehr wichtig: Ich bin 2017 Marathon gelaufen und hier habe ich gemerkt, wie wertvoll Mentaltraining für den Sport ist.

What is or what are your great passion(s)?

My work. I love to see how children and young people develop and how their family life is getting more balanced. Otherwise, I love to spend time with my friends and family. And I definitely love sports. It helps me to stay grounded and creates a perfect balance between my mind and body. In 2017 I ran a marathon and at that time I realized how important mental training can be.

Hast Du noch einen Tipp für die Eltern?

Mein Tipp an alle Eltern: Habt für eure Erziehung ein Ziel! Viele Menschen haben Ziele für jeden Lebensbereich in ihrem Leben. Für die Erziehung der Kinder gibt es jedoch oft keine Ziele. Gleichzeitig sind Ziele in der Erziehung super wichtig: Wenn ihr ein Ziel habt und wisst, was euer Kind, wenn es irgendwann zu Hause auszieht, können und mitnehmen soll, dann fällt es euch viel leichter, konsequenter zu sein.

Und noch ein Tipp: Nehmt aus allem den Druck raus und habt nicht den Anspruch alles perfekt machen zu wollen.

Ich wünsche euch alles Liebe!

Do you have another tip for parents?

My tip to all parents: Always have goals! Many people have goals for every period of their life. However, they have often no goals for raising up their children. Therefore it is important to give children goals and values so that they can learn to follow their own path. Parents should therefore set an example and implement this in their upbringing.

And another tip: Take the pressure out of everything and do not claim that everything needs to be perfect.

I wish you all the best!

Lena Meier

www.lenameier.com

https://www.instagram.com/lena_n_meier/

Photocredit by Lena Meier

Im Leben gibt es Sonnenseiten und Schattenseiten. Manchmal hat man Träume und einfach nicht die Möglichkeiten, diese zu verwirklichen oder zu leben. Manchmal geschehen Dinge, die man nicht versteht, die einen verletzen, die einem wehtun und die nie hätten passieren dürfen. Lena Meier ist eine faszinierende Fashionista und Fashion Bloggerin, eine wunderbare Frau, die es nicht immer leicht hatte und die mich durch ihre Offenheit und Ehrlichkeit sofort fasziniert hat. Sie hat das Herz am rechten Fleck und ist angekommen in ihrem Leben und bei sich selbst und bekräftigt dies auch mit den Worten:

There are sunny and dark sides in life. Sometimes you have dreams and just not have the opportunity to realize or live them. Sometimes things happen that you don’t understand, that hurt you and that should never have happened. Lena Meier is a fascinating fashionista and fashion blogger, a wonderful woman who had to go through hard times have and who immediately fascinated me with her openness and honesty. She has her heart in the right place and is finally at peace and with herself and confirms this with the words:

„Alles ist gut, wie es ist…..

Denn jeder Tag ist ein neuer Anfang!“

“Everything is a good as it is …

Because every day is a new beginning!”

Und meine ganz persönliche Anmerkung: Mode hat viele Facetten und Lena ist ein Teil davon. Sie macht Mut auf mehr, sie lebt vor, wovon andere noch träumen. „Old and happy“ ist der Leitspruch auf ihrer Internetseite und sie zeigt, dass alles möglich ist im Leben und es nie zu spät ist, seine Träume und Berufung zu leben.

And my very personal comment: fashion has many facets and Lena is part of it. She encourages, she is a role model of what others still dream of. “Old and happy” is the motto on their website and she shows that everything is possible in life and that it is never too late to live your dreams and vocation.

Liebe Lena, wer bist Du und was macht Dich aus?

Ich bin 63 Jahre alt, habe 3 Kinder (43, 30 und 28 Jahre alt), 2 Katzen, bin zweimal geschieden und leite eine Golfclub-Gastronomie. Das möchte ich bis zu meiner Rente in 2 Jahren auch weiterhin machen. Seit 50 Jahren bin ich in der Gastronomie tätig, was nicht so ganz meinen Träumen entsprach.

Für mich waren immer das Tanzen und die Bühne wichtig. 15 Jahre lange habe ich klassisches Ballett, Jazz- und Gesellschaftstanz ausgeübt und war auch im Karneval aktiv.

Da meine Eltern einen gastronomischen Betrieb hatten, sollte ich allerdings auch dort meine Ausbildung machen. Alternativ habe ich davon geträumt, als Stewardess oder auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten. Dies hielt mich bei Laune. Aber auch dieser Traum wurde mir genommen, da meine Eltern alkoholkrank waren und ich schon ab meinem 12. Lebensjahr mitarbeiten musste. So war meine Jugend von Alkohol, Gewalt und sexuellem Missbrauch geprägt.

Ich habe öfter versucht, aus der Gastronomie auszubrechen. Habe nebenbei eine Modellschule in Düsseldorf besucht, eine Modeschauagentur gegründet und Modeschautourneen organisiert. Da es mir jedoch nicht möglich war, mich voll und ganz darauf konzentrieren, war dies aber auch schnell wieder beendet.

So habe ich mich dann gefügt, war zweimal verheiratet und habe 3 Kinder bekommen. Ich habe pausenlos gearbeitet, musste schließlich dann auch alleine für die Kinder sorgen. Ein eigenes Restaurant ging durch Insolvenz verloren. Schließlich habe ich einige Jahre als Saisonarbeiterin in der Gastronomie gearbeitet, im Sommer auf den norddeutschen Inseln und im Winter in Österreich. Schon damals war es als Frau über 50 schwierig, einen Fulltimejob zu bekommen und mir blieb einfach nichts anderes übrig, als diese Tätigkeiten anzunehmen.

Erst mit meinem jetzigen Job kam mir die Idee zum Bloggen. Ich habe nach einem Hobby gesucht, dass auch nach 12-14 Stunden Arbeit noch Spaß macht. Außerdem geht das problemlos vom Bett aus und gibt mir ein wenig von meinem Traum vom Rampenlicht zurück.

Dear Lena, who are you and what defines you?

I am 63 years old, have 3 children (43, 30 and 28 years old), 2 cats, I have been divorced twice and run a golf club catering business. I would like to continue doing this until I retire in two years. I’ve been in the restaurant business for 50 years, which didn’t quite meet always my dreams.

Dancing and the stage have always been important to me. For 15 years I practiced classical ballet, jazz and ballroom dancing and was also active in carnival.

Since my parents had a restaurant business, they wanted me to do the same. Alternatively, I’ve dreamed of working as a stewardess or on a cruise ship. These dreams kept me happy. But they were also stolen from me because my parents were alcoholics and I had to work from the age of 12. So my youth was marked by alcohol, violence and sexual abuse.

I’ve tried several times to break out of the restaurant business. I also attended a model school in Düsseldorf, founded a fashion show agency and organized fashion show tours. However, since it was not possible for me to fully concentrate on it, this was soon over.

So I gave in. I was married twice and have 3 children. I worked nonstop and finally had to look after the children on my own. I lost a restaurant due to bankruptcy. After all, I worked as a seasonal worker in the catering trade for a few years, in the summer on the northern German islands and in winter in Austria. At that time, as a woman over 50, it was difficult to get a full-time job and I simply had no choice but to take on these jobs.

It wasn’t until my current job that I came up with the idea of blogging. I was looking for a hobby that I could easily handle after 12-14 hours of work. Plus, it works fine from the bed and gives me back a little of my dream of being in the limelight.

Was bedeutet “Mode” für Dich?

Ich habe überhaupt keine Ahnung von Mode , trage nur das was mir gefällt. Dazu gehören leuchtende Farben, weil die eindeutig die Stimmung und das Ego heben. Natürlich färbe ich mir die Haare und würde auch nie ungeschminkt aus dem Haus gehen. Mag sein, dass ich mich hinter dem Make-up verstecke, aber so fühle ich mich wohl .

Und ich gebe zu, ich bin ein Ebay-Junkie. Da ich auch nur trage, was mir gefällt, ist das im Grunde egal und die Bestellungen können praktisch vom Sofa aus erledigt werden. Dazu kommt, dass ich mit meinem Geld haushalten muss, aber auf diese Art und Weise trotzdem täglich etwas Neues posten kann.

What does “fashion” mean to you?

I have absolutely no idea about fashion, I just wear what I like. This includes bright colors because I am convinced, that they definitely lift the mood and the ego. Of course, I dye my hair and I would never leave the house without make-up. I may hide behind the makeup, but that’s the way how I feel good.

And I admit: I’m an Ebay junkie. Since I only wear what I like, it doesn’t really matter and orders can be made practically from the sofa. In addition, I have to be economical with my money, but in the way I do this, I can make a new post every day.

Photocredit by Lena Meier

Gibt es außer Mode noch eine weitere Leidenschaft in Deinem Leben?

Eine meiner großen Leidenschaften ist das Reisen. Jede freie Minute, die ich habe, bin ich unterwegs. Ob für einen Tag nach Hamburg, Berlin oder Frankfurt…… Oder drei Tage nach Paris, London oder Mailand, natürlich auch zur Fashion-Week. Im Januar habe ich betrieblich bedingt meinen Jahresurlaub. Da war ich zuletzt  in Hollywood, San Francisco und Las Vegas.

Wer viel arbeitet, darf sich auch viel erlauben, finde ich.

Besides fashion, is there any other passion in your life?

One of my great passions is traveling. Every free minute I have, I’m traveling. Whether for one day to Hamburg, Berlin or Frankfurt …… Or three days to Paris, London or Milan, of course also to Fashion Week. In January I have always my annual vacation time. I was last in Hollywood, San Francisco and Las Vegas.

Those who work a lot should also afford something.

Photocredit by Lena Meier

Wie gehst Du mit der Vergangenheit um und was bedeutet für Dich Zukunft?

Egal wie die Vergangenheit war, was einem passiert ist oder was man getan hat, es sind für mich keine Fehler, sondern Erfahrungen. Man lernt daraus und geht gestärkt hervor. Ich bin niemandem böse und schaue erwartungsvoll in die Zukunft.

Sobald ich in Rente bin, möchte ich gerne als Statistin beim Film arbeiten. Ich weiß nicht, ob da etwas daraus wird, aber ich träume davon. Ich freue mich auf weitere spannende 40 Jahre, die da noch kommen mögen. 

Ich vertraue meinem Schicksal und denke, dass der Lebensweg grob vorgegeben ist. Es ist einem nur selbst überlassen, wo man langsamer geht, stehen bleibt oder einen Umweg geht. Das Ziel aber steht schon fest und jeder hat es selbst in der Hand, wie er es erreicht.

Ich bin für meinen Teil angekommen und zufrieden mit meinem Leben.

Allerdings kam jetzt die Pandemie dazwischen. Ich bin jetzt im 6. Monat in Kurzarbeit, was finanziell ein großer Einbruch ist. Ich lebe alleine und muss die Fixkosten weiter stemmen. Da gehen dann die Ersparnisse für den nächsten Urlaub leider drauf.

Ich nenne das „Schicksal!”

Aber: ich übe so schon mal für die Rente unter dem Motto:

Viel Zeit und wenig Geld.   🙂

How do you deal with the past and what does the future mean for you?

No matter what the past was like, what happened to you or what you did, for me they are not mistakes, but experiences. You learn from it and come out stronger. I am not angry at anyone and look positively into the future.

As soon as I retire, I would like to work as an extra in film. I don’t know if it will work, but I dream of it. I look forward to another exciting 40 years that may come.

I trust my fate and think that the path of life is roughly given. It is up to you to decide where to slow down, where to stop or where to take a detour. The goal, however, has already been set and it is up to everyone how to achieve it.

For my part, I am at peace with myself and happy with my life.

However, the pandemic came up. I am now in the 6th month on short-time work, which is a big financial slump. I live alone and have to keep paying the fixed costs. So, unfortunately the savings for the next vacation are gone.

I call that “fate!”

But: I already practice for my retirement under the motto:

Lots of time and less money 🙂

Photocredit by Lena Meier

Das erste Interview hat mir die wunderbare Heike Wolfangel gewährt. Heike ist eine erfolgreiche und leidenschaftliche Unternehmerin. Sie führt ein Maschinenbauunternehmen, hat sich ein Coaching-Business aufgebaut und ist im Networkmarketing aktiv und sie liebt es, sich weiterzubilden. Aber hören wir selbst, was Heike uns zu berichten hat:

Heike Wolfangel 

www.heikewolfangel.de

www.wolfangel.com

https://www.instagram.com/davidsmuttiundcoach/

Photocredit by Heike Wolfgangel

Erzähle einfach einmal von Dir. Ich weiß, dass Du so viele Dinge gleichzeitig machst, also sag uns einfach: Wer bist Du und was macht Dich aus? 

Ich bin 54 Jahre alt und führe seit bald 15 Jahren ein Maschinenbauunternehmen. Auch davor war ich schon selbstständig und hatte einen Trödelladen mit meinem Mann. Heute habe ich ein Maschinenbauunternehmen, ein Coaching-Business, ich mache Networkmarketing, ich studiere Philosophie, ich schreibe ein Buch beziehungsweise ich schreibe an 2 Büchern und hoffe, dass beide in diesem Jahr fertig werden. Ja, und ich lebe und arbeite hier in und um Stuttgart herum und lebe auch ab und zu auf Mallorca. 

Just tell us a little bit about yourself. I know you do so many things at the same time, so: who are you and what are you?

I am 54 years old and have been running a mechanical engineering company for almost 15 years. Even before that, I was self-employed and had a junk shop with my husband. Today I have a mechanical engineering company, a coaching business, I do network marketing, I study philosophy, I am writing a book resp. I am writing 2 books and I hope that both will be finished this year. Yes, and I live and work here in and around Stuttgart and also from time to time on Mallorca.

Was bedeutet für Dich Frau sein und Beruf?

Verwirklichung! Ich bin eine Frau, die auch die Zeit, als mein Sohn noch klein war, als Mutter und Hausfrau das zu Hause sein sehr genossen habe. Heute ist mein Sohn 26 Jahre alt. Ich koche sehr gerne, ich backe sehr gerne, ich bewirte sehr gerne Gäste, ich liebe es im Garten zu arbeiten. Ich liebe alles, was Haus und Hof schön und gemütlich macht. Aber gleichzeitig spüre ich Berufungen in mir und habe Rufe gehört, denen ich gefolgt bin. Das macht für mich Frau sein aus: die berufliche Verwirklichung auf das wozu ich einfach Lust habe und was mir unglaublich viel Freude bereitet.

What does being a working woman to you?

Development of your own personality! I am a woman who also enjoyed being at home as a mother and housewife, when my son was young. Today my son is 26 years old. I love to cook, I love to bake, I love to entertain guests, I love to work in the garden. I love everything that makes the house and yard nice and cozy. But at the same time I heard an inner voice which told me that I should follow my mission. Being a woman means to me: the professional realization of what I simply feel like doing and of what makes me happy.

Wie fühlst Du Dich in der aktuellen Corona-Situation und wie gehst Du damit um?

Ich habe das Gefühl, sie geht irgendwie fast spurlos an mir vorbei. Ich leide natürlich ein wenig, weil ich meinen Schatz auf Mallorca so selten sehe. Mein Mann lebt dort und aus der Pendlerin zwischen Stuttgart und Mallorca wurde jetzt durch die Pandemie eine Nichtpendlerin. Ich bin sehr wenig auf Mallorca und überbrücke jetzt die Zeit, in der ich nicht mit meinem Mann zusammen sein kann, indem ich meiner Berufung folge und mich um meine Unternehmen kümmere.

How do you feel in the current Corona situation and how do you deal with it?

I have the feeling that somehow it passes by me without leaving a trace. Of course I suffer a little because I rarely see my sweetheart on Mallorca. My husband lives there and the pandemic turned the commuter between Stuttgart and Mallorca into a non-commuter. I have to say that I’m in Mallorca very rarely and now I fill the time which I can’t spend with my husband by following my mission and taking care of my businesses.

Du bist jemand, der sich gerne weiterbildet und lernt, was treibt Dich dahingehend an?

Ja, Ich bin jemand, die sich sehr gerne weiterbildet und da habe ich einfach Freude daran. Es inspiriert mich Neues zu lernen, interessante Themen näher zu betrachten, sei es die Philosophie, sei es die Sprache, ich beschäftige mich sehr mit der deutschen Sprache, ob es sich um spirituelle Themen handelt oder um das Thema, wie ich ein noch leichteres und noch erfolgreicheres Leben führen kann. Es inspiriert mich ebenfalls, was erfolgreiche Männer und Frauen vor mir getan haben und wie es sie es in ihren Büchern hinterlassen haben. Das sind die Themen, die mich beschäftigen und dahingehend ich mich gerne weiterbilde. Gleichzeit habe ich vor einigen Jahren Ausbildungen gemacht zum Thema energetische Heilmethoden und Theta Healing. 

You are someone who likes to develop and learn, what drives you to do this?

Yes, I am someone who really enjoys further education and I just enjoy it. It inspires me to learn new things, to take a closer look at interesting topics, no matter if it’s about philosophy or language (I love the German language), whether it’s about spiritual topics or the topic of how I can lead an even more successful life. I am also inspired by what successful men and women have done before me and how they left it in their books. These are the topics that concern me and that is why I enjoy further training and Leasing. At the same time, a few years ago I did trainings on energetic healing methods and Theta Healing.

Du bietest wunderbare Coaching-Programme an, was ist Deine Zielgruppe, bzw. welche Menschen möchtest Du ansprechen? Wen möchtest Du unterstützen?

In erster Linie möchte ich Frauen ansprechen, aber auch Männer, die sich in ihrer Karriere weiterentwickeln möchten, die sich selbstständig machen, die Unterstützung haben wollen, weil sie schon selbstständig sind und einfach ab und zu das Bedürfnis haben, eine Sparringspartnerin zu haben mit der sie sich austauschen können, die ihnen dann den Blick weitet und die sie dabei unterstützt zu sehen, was noch möglich ist im Unternehmen. 

You offer wonderful coaching programs, what is your target group? Who do you want to support?

First and foremost, I would like to support women, but also men who want to develop their careers, who are self-employed, people who need support because they are already self-employed and just occasionally feel the need to have a sparring partner with whom they can exchange ideas, which then broadens their view and supports them in seeing what is still possible in the company.

Welche Rolle spielt das Thema “Liebe” in Deinem Leben?

Eine große Rolle!  Die Liebe bereitet die Basis für all die Wunder die im Leben geschehen können, sowohl beruflich, als auch persönlich. Alles was gut und leicht und kraftvoll in einem Leben entsteht, entsteht auf einer guten Basis von Liebe. Ich liebe die Menschen, ich liebe Tiere, ich liebe die Natur. Ich bin sehr verbunden mit allem, was so ist und bin sehr in Frieden mit allem, was so ist und das führe ich auf die Liebe zurück.

What role does “love” play in your life?

A major role! Love is the basis for all the miracles that can happen in life, both professionally and personally. Everything that arises well and easily and powerfully in a life arises on a good basis of love. I love people, I love animals, I love nature. I am very connected to all that and I’m very at peace with all that and I believe this all comes out of deep love.

Bist Du ein Familienmensch?

Ich bin ein Familienmensch, obwohl ich gerade sehr wenig „Familie“ um mich herum habe. Meine Familie ist meine Mama, mit der ich in einem Haus wohne, mein Sohn und mein Mann, der auf Mallorca lebt. Momentan verbringe ich eine relativ einsame Zeit und gleichzeitig genieße ich das trotzdem, denn man kann auch verbunden sein, selbst wenn eine Distanz darin liegt.

How important is your family to you?

I am a family person, although I have very little “family” around me at the moment. My family is my mom, with whom I live in a house, my son and my husband who lives in Mallorca. At the moment I spend a relatively lonely time and at the same time I still enjoy it, because you can also be connected, even if there is a distance in it.

Bist du fest verwurzelt oder eher eine Nomadin?

Ich bin schon 23-mal umgezogen in meinem Leben, von daher bin ich  absolut eine Nomadin, allerdings bin ich, wenn man Mallorca mal außen vor lässt, nie weg von Stuttgart gekommen, nie weiter weg als 20 km. Ich habe fast 25 Jahre lang in Stuttgart gelebt, an verschiedenen Orten in Stuttgart und um Stuttgart herum.

Are you firmly rooted or more of a nomad?

I’ve already moved 23 times in my life, so I’m definitely a nomad, but besides Mallorca, I’ve never come away from Stuttgart, never further than 20 km. For almost 25 years I lived Stuttgart, at different places and around Stuttgart.

Was ist Deine oder was sind Deine großen Leidenschaften?

Meine größte Leidenschaft ist die Kommunikation, dafür zeige ich sehr viel Begeisterung  und es fasziniert mich, die die Menschen mit all ihren Facetten zu betrachten.

What is your greatest passion?

My greatest passion is the communication, for which I show a lot of enthusiasm and it fascinates me to look at people with all their different facets.

Was bedeutet schön sein für Dich? 

Schön sein bedeutet für mich, die Dinge in einer Harmonie zu sehen, wie sie mir ganz persönlich gefallen. Ich finde, schön sein ist für jeden Menschen neu und anders. 

Ich habe es sehr gerne schön, ich lebe gerne schön, ich kleide mich gerne schön, ich mache mich selbst gerne schön, ich liebe schönen Schmuck, ich liebe schöne Autos. Ich habe mir schon Margarine gekauft, weil sie eine schöne Verpackung hatte und orientiere mich auch in meinem Kaufverhalten sehr an Dingen, die mich einfach ansprechen. Ob das für jeden schön ist? Nein, bestimmt nicht! Es muss nur für mich schön sein!

What does being beautiful mean to you?

To me, being beautiful means seeing things in harmony, just as I personally like them. I think being beautiful is different for everyone.

I love to be beautiful, I like to live beautifully, I like to dress beautifully, I like to make myself beautiful, I love beautiful jewelry, I love beautiful cars. I’ve already bought margarine because it was beautifully packaged and when I buy products, I orient myself very much towards things that appeal to me. But I know that everyone defines it differently. So therefore I always think: It just has to be beautiful for me!

Was bedeutet Spiritualität für Dich?

Spiritualität ist für mich die pure Physik. Alles hat eine Schwingung, alles hat eine Frequenz und so kommt es, dass sich Sender und Empfänger anziehen und entsprechende Frequenzen abstoßen. Das ist für mich Spiritualität und das Gesetz der Anziehung. Welche Worte benutze ich und welche Gedanken habe ich und was hole ich mir damit in mein Leben!

What does spirituality mean to you?

For me, spirituality is pure physics. Everything has a vibration, everything has a frequency and so it happens that the transmitter and receiver attract each other and repel corresponding frequencies. For me that is spirituality and the law of attraction. What words should I use and what thoughts should I have and what comes into my life with them!

Wie gehst Du mit Deiner Vergangenheit um?

Ich vergebe, was ich vergeben möchte und es bleibt in Erinnerung, was war. Also die Vergangenheit gab es und ich denke sehr sehr gerne zurück, auch an die Momente die wirklich wirklich anstrengend waren, egal ob das gesundheitlich oder beziehungsbedingt war. Ich hatte wirklich schon große Herausforderungen in der Vergangenheit zu bewältigen und habe mit allen eben diesen Herausforderungen Frieden geschlossen. Ich lebe nur jetzt in diesem einen Moment. 

How do you deal with your past?

I forgive what I want to forgive and it is remembered what was. So there was the past and I really like to think back to the moments that were really really stressful, regardless of whether it was health or relationship-related. I have really had great challenges to overcome in the past and have made peace with all of these challenges. I’m only living in this one moment now.

Was bedeutet für Dich Zukunft?

Die Zukunft mal ich mir bunt, überhaupt rede ich mir das Leben schön, denn ich bin der Meinung, wenn man sich etwas schlecht reden kann, dann kann man sich auch etwas schön reden. Es bedeutet absolut nicht mehr Aufwand, es geschieht in derselben Zeit. Ich wähle einfach nur schönere Worte und so erträume ich, erdenke und visioniere ich eine wundervolle Zukunft für mich für meine Liebsten und für die ganze Welt. Und schließlich lebe ich einfach jetzt in diesem Moment und bin voll freudiger Erwartung was die Zukunft mir und uns allen noch bringen mag.

What does the future mean to you?

I “paint” the future in a colorful way, in general ‘m glossing my life nicely, because I am of the opinion that if you can talk in a negative way about things, then you can also talk in a positive way about them. It doesn’t need absolutely no more effort and it happens in the same time. I just love to choose beautiful words and so I dream, think and envision a wonderful future for myself, for my loved ones and for the whole world. And finally, I just live in this moment now and I am in joyful anticipation of what the future may bring me and all of us.

Photocredits by Heikel Wolfangel and Theworldfromaplane